Jahrestag des Zomba Hospital-Projekts

– Aktuelles zur Situation vor Ort –

Liebe Mitglieder und Sympathisanten des Zomba Hospital – Vereins,

nun, wo zumindest die Flugzeuge wieder nach Malawi fliegen und hoffentlich die Viren nicht weiter ins Land tragen, halten wir es für verantwortbar und geboten, uns auch wieder zusammen zu finden und über die aktuelle Situation in Malawi und in Bezug auf unsere Projekte und Aktivitäten zu sprechen und konkrete Pläne zu schmieden.

Malawi hat einen neuen Präsidenten gewählt, aber die schwache Wirtschaft ist durch den zusammengebrochenen Handel in noch schlechterer Verfassung; Schulen und Universitäten sind noch geschlossen; die Endoskopie im Zomba Hospital auch. Notfall-Behandlung und Sprechstunden finden statt, aber Patienten ohne Maske werden nicht ins Krankenhaus gelassen. Also kaufen sie die Masken vor dem Eingangstor einander ab.

Auch unser Jahrestreffen wird etwas anders sein. An unserem traditionellen Sonntag-Nachmittag werden nur maximal 50 Personen dabei sein dürfen, wenn es wieder – wie derzeit geplant – im Paradies-Cafe stattfinden wird. Außerdem müssen wir in diesem Jahr auf eine online-Anmeldung unter Angeben der entsprechenden Daten beharren, um den gesetzlichen Vorgaben gerecht zu werden. Leider wird in diesem Jahr eine Teilnahme ohne Anmeldung nicht möglich sein, damit wir die maximale Teilnehmerzahl nicht überschreiten.

Zur Anmeldung

Olaf Bach und alle anderen, die zu dieser Zeit in Zomba sind, werden dann per Video zugeschaltet; das werden wir dann auch für alle Interessenten innerhalb von Deutschland einrichten.

Unser Jahrestreffen findet in diesem Jahr im Anschluss an die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Globale und Tropenchirurgie statt. Vielleicht entstehen Synergien; zumindest aber wollen wir den „TropenchirurgInnen“ unsere konkreten Projekte vorstellen und so den Kreis der Aktiven vergrößern.

Deshalb haben wir für den Sonntag-Vormittag auch eine Einführungsveranstaltung und Arbeitstreffen geplant.

Weitere Details schicken wir Ihnen/Euch per mail über den Verteiler.

Wir bitten diesmal aber um eine (möglichst baldige) persönliche Anmeldung (und Abmeldung, falls Sie doch nicht kommen können) zumindest für den Sonntag-Nachmittag, damit wir halbwegs planen können.

Soweit erstmal.

Viele Grüße und herzlich willkommen im Oktober,

Henning Mothes

für den Vorstand